Mo, 11. Dezember 2017

"Dancing Stars"

21.04.2016 11:09

Jazz Gitti: "Tanze gegen Hass und Diskriminierung"

"Hass, Diskriminierung & Böses mit Liebe bekämpfen!", dies sei ihre Botschaft an ihre Fans, verkündet Sängerin Jazz Gitti auf ihrer Facebook-Seite. "Ein rauer Wind weht in meine Richtung, aber ich halte das Segel mit beiden Händen und Füßen fest", so der beinahe 70-jährige "Dancing Star". Nach der bösen Auseinandersetzung mit Juror Balazs Ekker verspricht sie ihrer großen Anhängerschaft: "Ich werde auf keinen Fall aufgeben und tanze ab Freitag im Namen aller diskriminierten Menschen."

Martha Butbul, wie Jazz Gitti wirklich heißt, ist die Sensation der zehnten "Dancing Stars"-Staffel. Auf Facebook erklärte sie jetzt, dass sie fest entschlossen sei, dies auch weiterhin zu bleiben und für Menschen, die wegen ihres Aussehens, Alters oder ihrer Unsportlichkeit diskriminiert werden, zu kämpfen.

Hier ist ihr bewegender Post im Wortlaut: "Ja, ein rauer Wind weht in meine Richtung, aber ich halte das Segel mit beiden Händen und Füßen fest. Als ich den Vertrag für die Teilnahme bei 'Dancing Stars' unterschrieben habe, dachte ich nie daran, diese Tanzshow zu gewinnen. Mein Ziel war und ist es, die Menschen zu unterhalten und so vielen Menschen wie möglich Mut und Kraft zu vermitteln. Ja, die anderen tanzen besser und das will ich auch gar nicht abstreiten und werde auch jede Sendung mit den schlechtesten Noten bewertet. Darüber habe ich mich niemals beschwert und werde die Jurynoten auch in Zukunft nicht kritisieren. 'Dancing Stars' ist eine Tanzshow und ich trainiere genauso hart wie die anderen und wer von der Show geht, entscheidet eben nur das Publikum. Glaubt vielleicht ein Mensch, dass ich hier angetreten bin ohne eine funktionierende Fanlobby? Meine Fans haben mich nicht nur gern, sondern lieben mich, wie ich bin, und gehen unbeirrt meinen Weg mit. Sie verteidigen mich selbstlos und verzeihen mir auch Fehler - aber richtige Freunde akzeptieren auch seine Schwächen!"

"Nichts und niemand könnte mir diese Freude und Liebe zur Sendung mindern, denn ich bin beim ORF mit Herzlichkeit und Liebe eingebettet. Ein großes Lob an alle Mitarbeiter des ORF! Außerdem habe ich einen Willi Gabalier, der nicht nur Tanzprofi ist, sondern den besten und liebsten Tanzlehrer der Welt. Er würde nie einen Menschen diskriminieren, ihn von oben bis unten mustern und sich denken: 'Die ist viel zu dick, zu alt oder zu unsportlich und das wird eh nichts!' Nein, er würde sich den Menschen einmal anschauen und das Beste aus ihn rausholen. Danke Willi!"

"Zuletzt möchte ich mich für euer Durchhaltevermögen bedanken. Auch ihr spürt den Druck, aber ihr steht eisern hinter mir, und das beflügelt mich zu Höchstleistungen. Ich bin einfach nur dankbar, strahle wegen der guten Zeit hier und bin überwältigt, wie ihr mich mit eurer Zuneigung antreibt. Und wenn ein Sturm oder Orkan aufkommt, ich werde das Segel nicht loslassen und mein Schiff in den sicheren Hafen bringen. Bleibt mir bitte weiterhin treu und beweisen wir, dass Hass, Diskriminierung & Böses nur mit Liebe zu besiegen ist. Ich werde auf keinen aufgeben und tanze ab Freitag im Namen aller diskriminierten Menschen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden