Fr, 15. Dezember 2017

Keine Copa-Teilnahme

21.04.2016 10:05

Neymar bei den olympischen Spielen in Rio dabei

Neymar darf für Brasilien bei den Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro antreten. Der FC Barcelona erteilte dem 24-Jährigen dafür am Mittwochabend die Freigabe. Bei der Jubiläumsausgabe der Copa America im Juni in den USA ist der Angreifer dagegen nicht dabei.

Barca dankte dem brasilianischen Verband in einer Stellungnahme dafür, dass er den Vorschlag akzeptiert habe, Neymar nur an einem der beiden großen Turniere teilnehmen zu lassen. Daraufhin habe sich der Verband für Olympia im eigenen Land und gegen die Copa America entschieden.

Brasiliens Teamchef Dunga hatte ursprünglich gehofft, seinen Superstar für beide Turniere zur Verfügung zu haben. Bei Olympia wird Neymar einer der drei Spieler je Team sein, die älter als 23 Jahre sein dürfen.

Brasilien ist zwar Rekordweltmeister, Olympia-Gold hat die "Selecao" bei den Herren aber noch nie geholt. 2012 in London unterlagen die Brasilianer im Finale Mexiko (1:2). Beim Heim-Turnier (4.-20. August) treffen sie in der Gruppenphase auf Südafrika, den Irak und Dänemark.

Bei der Sonderausgabe der Copa America zu deren 100-Jahr-Jubiläum heißen die Gruppengegner Ecuador, Haiti und Peru. Die Amerikameisterschaft findet von 3. bis 26. Juni statt. Brasilien hat das Kontinentalturnier bisher achtmal gewonnen - deutlich seltener als Rekordsieger Uruguay (15) und Argentinien (14).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden