Sa, 25. November 2017

Nun Rekordsieger

20.04.2016 17:43

Hattrick für Valverde bei Rad-Hit Fleche Wallonne

Der spanische Altstar Alejandro Valverde hat zum dritten Mal in Serie und zum insgesamt vierten Mal den belgischen Radsport-Klassiker Fleche Wallonne gewonnen. Damit ist der 35-Jährige aus dem Movistar-Team, der am Mittwoch an der berüchtigten "Mur de Huy" den Franzosen Julian Alaphilippe und den Iren Dan Martin auf die Plätze verwies, auch alleiniger Rekordsieger des Rennens.

"Das ist mein Rennen, ich mag es. Diese Ankunft liegt mir", sagte Valverde nach seinem Erfolg. Am 1,3 Kilometer langen Schlussanstieg mit teilweise bis zu 27 Prozent Steigung konnte dem Spanier, der einst in den Dopingskandal um Eufemiano Fuentes verwickelt gewesen war, keiner mehr folgen. Die Österreicher Georg Preidler (50.) und Stefan Denifl (61.) landeten nicht im Spitzenfeld. Der frühere Tour-Dritte Fränk Schleck musste das Rennen nach einem Sturz mit einem Schlüsselbeinbruch aufgeben.

Das Ergebnis:
1. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 4:43:57 Std.
2. Julian Alaphilippe (FRA) Etixx gleiche Zeit
3. Daniel Martin (IRL) Etixx gleiche Zeit
4. Wout Poels (NED) Team Sky) + 4 Sekunden
5. Enrico Gasparotto (ITA) Wanty +5
6. Samuel Sanchez (ESP) BMC +5
Weiters:
50. Georg Preidler (AUT) Giant +1:32 Minuten
61. Stefan Denifl (AUT) IAM +2:13

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden