Mo, 26. Februar 2018

Verhaltensregeln

20.04.2016 21:00

Kärntens Bären sind unterwegs!

Eine Familie aus Wien ist einem Braunbären bei Bad Eisenkappel sehr nahe gekommen. Die Urlauber reagierten völlig richtig: Sie machten durch Rufe auf sich aufmerksam und der Zottel trottete davon. Verhaltenstipps wie diese, präsentiert der WWF in einem Video zum richtigen Verhalten bei Begegnungen mit Bären.

"Bleib auf dem Weg, vermeide dichtes Gebüsch und mache auf dich aufmerksam." Obwohl die Chance, einen Braunbären in Kärntens Wäldern zu treffen, gering ist, ist es nicht ausgeschlossen, wie der jüngste Fall aus Bad Eisenkappel zeigt. Eine Urlauberfamilie soll vor wenigen Tagen beim Wandern bis auf 30 Meter an einen Bären herangekommen sein. Weitere Hinweise auf Braunbären: Bergsportler fanden bei einer Skitour am Mittagskogel bereits im Februar Tatzenabdrücke im Schnee. Eine weitere Sichtung gab es auch im Gebiet von Arnoldstein.

Für den WWF Grund genug, ein animiertes Video zu veröffentlichen, welches das richtige Verhalten bei der Begegnung mit einem Braunbären zeigt. Die Tipps sind dabei identisch mit jenen, die auf den gelben Bärentafeln zu finden sind, welche landesweit in den betroffenen Bärengebieten aufgestellt wurden.

Denn "Meister Petz" ist scheu. Dennoch brauchen Bären ein Mindestmaß an Ruhe in ihrem Lebensraum. Läufer, Wanderer, Mountainbiker, aber auch Schwammerl-Klauber können Rücksicht auf die Wildtiere nehmen, indem sie Wälder nur auf den vorhandenen Wegen durchqueren.

Übrigens: Die gelben Bärentafeln sind scheinbar bereits für einige ein beliebtes Mitbringsel aus dem Kärnten-Urlaub geworden…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden