Mo, 20. November 2017

Foto-Wettbewerb

20.04.2016 14:21

Sony World Photography Awards: Die Sieger-Bilder

Für seine erschütternden Porträts der Opfer von Säureanschlägen ist der iranische Fotograf Ashgar Khamseh bei den diesjährigen Sony World Photography Awards in der Nacht auf Freitag in London zum "L'Iris d'Or Photographer of the Year" ernannt worden. Welche Bilder die Jury außerdem begeistern konnten, sehen Sie hier.

Über 230.000 Bilder aus 186 Ländern wurden heuer für den weltgrößten Fotowettbewerb des japanischen Elektronikkonzerns eingereicht. Den Gesamtsieg holte der 1963 im iranischen Teheran geborene Fotojournalist Ashgar Khamseh, dessen preisgekrönte Fotoserie "Fire of Hatred" den Blick auf die steigende Zahl von Säureanschlägen im Iran und den Mangel an medizinischer, finanzieller und psychologischer Unterstützung seitens des Staats oder regierungsunabhängiger Organisationen lenkt.

Das Foto "Enchanted Bamboo Forest" von Kei Nomiyama wurde als das weltweit beste Einzelbild ausgezeichnet. Nomiyama, außerordentlicher Professor für Umweltchemie an der Universität Ehime in Japan, ist ein passionierter Natur- und Unterwasserfotograf. Sein preisgekröntes Bild ist in den Bergen der Insel Shikoku entstanden und zeigt die Leuchtkäfer Luciola parvula zu Beginn der Regensaison.

Eine schöne Porträtaufnahme seiner Schwester brachte dem 18-jährigen Schüler Sam Delaware den Titel "Youth Photographer of the Year" ein. Delaware ist in Freeport im US-Bundesstaat Maine geboren und besucht derzeit in Angwin, Kalifornien, die Schule. Er hat sich das Fotografieren vom zwölften Lebensjahr an selbst beigebracht.

Sofia Jern, 23, Studentin an der Novia University of Applied Sciences in Finnland, holte sich den Titel "Student Focus Photographer of the Year". Jerns preisgekrönte Arbeit verfolgt das Leben von "Glue Boys", jungen männlichen Drogenabhängigen in den Straßen von Kitale in Kenia.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden