Di, 17. Oktober 2017

2017 im TV

20.04.2016 14:02

„Wehrlos“: Krassnitzer dreht seinen 40. „Tatort“

Geschlagene 17 Jahre steht Harald Krassnitzer schon als Kommissar Moritz Eisner für den "Tatort" vor der Kamera. Bis Ende April wird nun sein 40. Fall unter dem Titel "Wehrlos" in Wien gedreht, wobei neben Stammpartnerin Adele Neuhauser auch Thomas Stipsits und Simon Schwarz mit von der Partie sind. Zum Jubiläum gab es für Krassnitzer eine Karikatur von seiner Chefin Kathrin Zechner.

Die ORF-Fernsehdirektorin streute ihrem Star dabei Rosen: "Harald Krassnitzer ist Vollblut-Schauspieler, Vollblut-Familienmensch, Vollblut-Humanist und Vollblut-Aktivist für das, was ihm wichtig ist. Und das sind viele wichtige und richtige Dinge."

Der Jubilar selbst zeigte sich beinahe überrascht von der Ehrung: "Ich muss zugeben, dass ich jemand bin, der mit Zahlen nicht gut umgehen kann und dass ich diesen 'Tatort' deshalb bisher noch gar nicht als meinen 40. wahrgenommen habe." Erstmals vor der "Tatort"-Kamera stand Krassnitzer 1998 für den Fall "Nie wieder Oper".

"Besonderer Mensch, den man nur ganz selten trifft"
Gleichsam noch ein Küken ist im Vergleich Adele Neuhauser, ist "Wehrlos" doch "gerade einmal" ihr 16. "Tatort". "Harry ist ein großartiger Schauspieler und gehört zu jenen besonderen Menschen, die man nur ganz selten trifft", versicherte sie ihrem Partner laut Aussendung ihre Verbundenheit.

Mobbing und Psychoterror
Diese werden die beiden auch für den aktuellen Fall benötigen, handelt das "Tatort"-Regiedebüt von Christopher Schier doch von Mobbing und Psychoterror innerhalb des Polizeiapparats. Das Drehbuch stammt von Erfolgsautor Uli Bree. Voraussichtlich ausgestrahlt werden soll "Wehrlos" 2017.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).