Mo, 11. Dezember 2017

Apotheke geplündert

20.04.2016 09:29

Einbrecher brachten Leiter mit

Dieser Coup war offensichtlich genau geplant: Mittels einer Leiter stiegen Unbekannte bei Nacht und Nebel in eine Apotheke in Baden ein und erbeuteten Wechselgeld aus zwei Kassen. Rätsel gibt den Ermittlern der Stadtpolizei die Aufstiegshilfe auf - diese dürften die Täter mitgebracht haben, ließen sie jedoch dann zurück.

Eine an der Rückseite des Gebäudes lehnende Leiter, darüber ein eingeschlagenes Fenster – wahrlich kein gutes Zeichen, selbiges am Morgen vorzufinden. In diesem Fall hat es die Apotheke zur Weilburg in Baden getroffen. Finstere Gesellen hatten sich im Schutz der Dunkelheit über das Ufer der Schwechat an das Haus in der Weilburgstraße herangeschlichen. "Dort kletterten die Täter über eine mitgebrachte Ausziehleiter bis zu einem Fenster hoch und schlugen die Scheibe ein", berichten Ermittler der Stadtpolizei. Danach konnten die Unbekannten einfach die Verriegelung öffnen und so ins Innere der Apotheke gelangen.

"Die Einbrecher waren offenbar nur auf Bargeld aus", sind sich die Kriminalisten sicher. Denn Arzneischränke wurden nicht angerührt, nur Schreibtischladen aufgebrochen und Kassen geleert. Die Leiter blieb übrigens am Tatort zurück. Die Stadtpolizisten versuchen nun zu eruieren, woher dieses wichtige Beweisstück stammt – denn auf einer nahen Baustelle wird sie jedenfalls nicht vermisst, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden