Sa, 18. November 2017

Leicester-Legionär

19.04.2016 16:55

Fuchs: „Gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen!“

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino sprach von einem "großen Signal" an Tabellenführer Leicester. Seine Mannschaft habe beim 4:0 in Stoke "Charakter, Hunger und Leidenschaft" bewiesen, als es gelang, den Rückstand vor den letzten vier Runden auf fünf Punkte zu reduzieren. Christian Fuchs ist aber nicht nervös.

Zweimal "Hurricane" Kane, zweimal Jungstar Dele Alli - das war's in Stoke. Nur ein gefährlicher Schuss von Stoke in 90 Minuten - und der kam von Marko Arnautovic. Einen großen Gefallen konnte er Teamkapitän Fuchs also nicht tun, wie der noch vor Anpfiff erhofft hatte - das freute einen anderen aus Österreichs Team-Umfeld: Manager Christian Schramm, einer der größten bekennenden Tottenham-Fans, nicht nur in Österreich.

"Okay, es ist für uns nicht optimal gelaufen, aber es gibt noch einen Vorsprung, bei dem man nicht in Panik ausbrechen muss", glaubt Fuchs. Ein Sieg am Sonntag über Swansea, und Leicester ist der zweite Platz nicht mehr zu nehmen: "Dann spielen wir fix in der Champions League, davon hab ich vor Saisonbeginn auch kein Wort gehört", meinte Fuchs. Aber wer so knapp vor dem Titel steht, der will ihn auch gewinnen.

Jetzt wartet ganz Leicester gespannt auf das Urteil der Liga in Sachen Vardy. Es droht nicht nur wegen Gelb-Rot die automatische Sperre gegen Swansea, sondern mehr. Weil er Skandalreferee Jonathan Moss nach der Ampelkarte beleidigt haben soll. Fuchs: "Wenn wir nachkarten, verschwenden wir zu viel Energie."

Verlierer Wimmer
Tottenham spielte zum zweiten Mal hintereinander zu null - mit dem wieder fitten Belgier Jan Vertonghen neben Landsmann Toby Alderweireld. Pochettino bevorzugt Vertonghen gegenüber Kevin Wimmer, obwohl der ihn in zehn Runden nicht vermissen ließ. Der Oberösterreicher verhehlt nicht, etwas enttäuscht zu sein: "Man muss Geduld haben." Auch wenn er ahnt, in den letzten Partien weiter Ersatz zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden