Fr, 24. November 2017

„Dancing Stars“

19.04.2016 12:34

Jazz Gitti: Tanzpartner fürchtet Folgen nach Eklat

Tanzprofi Willi Gabalier fürchtet, dass die heftige verbale Auseinandersetzung zwischen seiner Promitanzpartnerin Jazz Gitti und Juror Balazs Ekker an diesem Freitag Folgen haben könnte.

Bei den "Dancing Stars" am vergangenen Freitag gerieten sich Jazz Gitti und Juror Balazs Ekker, der von den Tanzkünsten der Sängerin wenig hält, gehörig in die Haare. Er vergab für ihren Auftritt nur einen Punkt und kommentierte dies mit den Worten: "Das muss mal ein Ende haben." Die bald 70-Jährige reagierte darauf empört und schimpfte: "Aber die Frechheit, dass du mir sagst, die Gitti muss raus, das kannst dir sparen. Weil i sog a nit, der Balazs muss raus."

Zwischen den beiden steht nun Willi Gabalier, der Profitänzer, der den einstigen Drahdiwaberl-Kultstar trainiert und durch die Sendungen manövriert. Manchmal sogar mit Hebefiguren. Er fürchtet nach dem Show-Eklat nun bittere Folgen für die nächste Sendung.

"Fliegen jetzt gleich die Fetzen?"
"Es waren schon auch ernste Momente", kommentierte Gabalier den Schlagabtausch zwischen Jazz Gitti und Balazs Ekker im Interview mit dem ORF Steiermark. Den Applaus des Publikums habe er nach der verbalen Attacke seiner Tanzpartnerin gar nicht mehr mitbekommen. "Es sind auch Momente, wo man nicht weiß, was jetzt passiert. Man fragt sich, fliegen jetzt gleich die Fetzen?" Er ist sich sicher, dass der Zwischenfall Folgen für sie haben werde und sie möglicherweise nun die gefürchtete Null sehen werden: "Man denkt sich natürlich, wie wird das werden, zückt Balazs wirklich die Null. Ich schaue, dass ich nicht ins Kreuzfeuer der beiden komme."

Volles Risiko und knifflige Figuren
Mit Jazz Gitti könne er sein wahres Tanzkönnen nicht ausspielen, meinte er, aber es zahle sich doch aus. Gabalier weiter: "Man könnte es leichter haben, aber was mich freut, ist, dass die Gitti so eine Freude dabei hat. Dann denke ich mir, gut, Zähne zusammenbeißen, wir packen es nochmal. Ich weiß, warum die Leute uns weitervoten - weil es unterhaltsam ist und weil es lustig aussieht." Aufgeben werden Gabalier und Jazz Gitti jedenfalls nicht. "Wir gehen diese Woche wirklich auf Risiko, knifflige Figuren sind auch dabei, die nicht ganz ungefährlich sind, muss ich gestehen. Und wir hoffen, dass die Rechnung vielleicht noch einmal aufgeht", so Gabalier kämpferisch.

Jazz Gitti mobilisiert derweil ihre zahlreichen Fans auf Facebook und schreibt: "Nur mehr 2 Wochen bis zum Finale und ich werde wieder alles geben und mich durchbeißen. Jetzt erst recht und mit euch an meiner Seite werden wir alle Hürden wie bisher überwinden - Danke Gitti!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden