Mi, 21. Februar 2018

Silicon-Valley-Guru

19.04.2016 09:41

Steve Jobs' Mentor Bill Campbell gestorben

Im Silicon Valley nannten sie ihn "Der Coach": Der legendäre Mentor Bill Campbell, der unter anderem Apple-Gründer Steve Jobs und Google-Chef Larry Page beriet, ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Campbell war 1997 mit der Rückkehr von Jobs zu Apple in den Verwaltungsrat des Konzerns eingezogen und blieb dort bis 2014. Nebenbei erteilte er auch Ratschläge an Page und den langjährigen Google-Chef Eric Schmidt, was angesichts der Konkurrenz zwischen den beiden Unternehmen immer wieder für Spannungen mit Jobs gesorgt hatte.

Campbell habe an Apple geglaubt, als das noch wenige Leute taten, schrieb Konzernchef Tim Cook am Montag in einem Abschieds-Tweet: "Bill hat als Mentor für mich, Google und alle Unternehmern aus dem Valley eine Schlüsselrolle gespielt." Auch Facebook-Manager Elliot Schrage zollte ihm Tribut.

In den 1990er-Jahren hatte Campbell selbst an der Spitze der Software-Firma Intuit gestanden, deren Verwaltungsrat er bis zuletzt vorstand. Seinen Spitznamen "Coach" hatte Campbell auch der Zeit als Trainer der Football-Mannschaft seiner Uni Columbia zu verdanken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden