Sa, 21. Oktober 2017

Rossi-Rivale weg!

18.04.2016 17:34

Weltmeister Lorenzo wechselt von Yamaha zu Ducati

Der dreifache MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo verlässt den Yamaha-Rennstall am Saisonende und fährt ab 2017 für Ducati. Das gaben die beteiligten Teams am Montag wenige Tage vor dem Grand Prix von Spanien in Jerez bekannt. Der 28-Jährige erhielt bei dem italienischen Werksteam einen Zweijahresvertrag.

Yamaha hat für 2017 und 2018 Valentino Rossi als Fahrer unter Vertrag. Den Ersatzmann für den Spanier Lorenzo werde man in absehbarer Zeit bekannt geben, hieß es in einem Statement. Lorenzo hat alle seine drei Titel (2010, 2012 und 2015) mit Yamaha gewonnen. Rossi hatte 2011 und 2012 mit Ducati den Titel verpasst, Lorenzo soll nun für den ersten Erfolg seit Casey Stoner 2007 sorgen.

Nach dem Saisonfinale 2015 in Valencia war der Haussegen bei Yamaha schiefgehangen. Rossi warf den spanischen Honda-Piloten Marc Marquez und Dani Pedrosa vor, ihrem Landsmann Lorenzo Schützenhilfe geleistet und ihn nicht attackiert zu haben.

Lorenzo schnappte mit dem Sieg Rossi noch den Titel weg. Der Italiener hatte nach einem "Foul" gegen Marquez aus der letzten Position starten müssen, wurde hinter den drei Spaniern nur Vierter und lag in der Endabrechnung fünf Punkte zurück. Danach war das Klima zwischen Rossi und Ex-Champion Marquez endgültig vergiftet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).