Mi, 21. Februar 2018

Versteigerung

18.04.2016 16:49

Stabil-Werke: Alles muss raus!

Die Traditionsfirma Stabil-Fenster im südsteirischen Gabersdorf ist nach einer Insolvenz Geschichte. Die Hallen sind aber noch gut gefüllt - aber nicht mehr lange. Maschinen, Hubstapler, Büromöbel: Alles muss raus! Eine Online-Versteigerung läuft bis nächste Woche. Die "Krone" konnte einen Rundgang durch die menschenleeren Hallen machen.

Was für ein Schnäppchen: eine 55 Meter lange Lackierstraße um 5 Euro! Doch die wirklichen Kosten kommen auf den Käufer noch zu. Er muss die Riesen-Anlage abbauen und -transportieren, denn aus der Stabil-Halle in Gabersdorf muss sie weg.

Die gesamte Betriebsausstattung der pleitegegangenen Fensterfirma (exakt 5001 Positionen) wird jetzt von der Auktionsfirma Aurena versteigert. Unter den Hammer kommt alles: von der Mülltonne über Krananlagen, Lacke und einen Ford Galaxy bis hin zu ganzen Fertigungsstraßen.

Penible Vorbereitungsarbeit
"Fast zwei Wochen lang hat ein zehnköpfiges Team inventarisiert", sagt Jürgen Blematl von Aurena. Experten legten die Ausrufungspreise fest. Dafür sind Erfahrung und technisches Know-how erforderlich. Das wirtschaftliche Risiko trägt Aurena: Sie hat dem Masseverwalter die Ausstattung abgekauft.

In der Regel geht alles an den Mann - an Firmen (etwa Tischlereien oder andere Fensterproduzenten), an Wiederverkäufer, an Private. Versteigert wird online, am nächsten Montag können sich Interessierte aber ein Bild vor Ort machen.

"Wehmut ist natürlich dabei"
Sie werden dann durch Hallen streifen, in denen zu den Glanzzeiten um 1995 gut 300 Menschen Fenster produzierten. Gerade fünf Personen sind jetzt noch hier und verwalten quasi den Nachlass. Einer von ihnen ist Reinhold Leopold. 27 Jahre war der Betriebsschlosser aus Mureck bei Stabil. "Wehmut ist natürlich dabei", sagt er. Ende Mai ist auch seine Tätigkeit beendet - und das Kapitel Stabil-Fenster endgültig geschlossen…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden