Sa, 26. Mai 2018

Kartellverdacht:

18.04.2016 12:53

EU-Kommissarin nimmt Android genau unter die Lupe

Die EU-Kommission treibt ihre Untersuchungen gegen Google im Zusammenhang mit dem weltweit dominierenden Smartphone-Betriebssystem Android voran. Die Kartellwächter schauten sich nun die Vereinbarungen des US-Konzerns mit Handy-Herstellern und Mobilfunkanbietern genauer an, sagte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Montag.

Die Sorge sei, dass Google neuen Apps den Hauptzugang zu Kunden abgeschnitten haben könnte, indem das Unternehmen auf den Geräten die Vorab-Installation einer Reihe eigener Anwendungen vorschreibe.

Die Kommission hatte vor einem Jahr eine Untersuchung zu dem Betriebssystem eingeleitet. Dabei prüft sie, ob Google die Entwicklung und den Marktzugang konkurrierender Dienste behindert.

Auch Suchmaschine wird untersucht
Die Brüsseler Behörde verdächtigt den Konzern zudem, mit seiner Suchmaschine eigene Angebote zu bevorzugen. Vestager zufolge wird der derzeit die Antwort Googles auf die Beschwerdepunkte aus Brüssel ausgewertet.

Dies könne einige Zeit dauern. Wie im Android-Fall ist hier eine Strafe von bis zu 7,4 Milliarden Dollar (6,56 Milliarden Euro) möglich, zehn Prozent des Google-Umsatzes im vergangenen Jahr. Die Google-Mutter Alphabet weist die Vorwürfe zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden