Mo, 21. Mai 2018

Schock für Insassen

18.04.2016 09:34

Mopedauto ging in Flammen auf und schmolz

Nicht viel ist von einem Mopedauto übrig geblieben, das am Sonntagnachmittag in Niederösterreich plötzlich Feuer gefangen hat. Sogar das Metallchassis schmolz dahin. Ein älteres Ehepaar, das mit dem Gefährt auf dem Heimweg war, rettete sich gerade noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug.

Das Feuer in dem Wagen brach in der Ortschaft Lilienfeld aus. Durch die enorme Hitze hatte sich das Metall des Mopedautos verflüssigt, auch der Fahrbahnasphalt habe sich teilweise aufgelöst, teilte die Feuerwehr mit.

Der Mann und die Frau konnten sich zwar unverletzt aus dem Auto retten, erlitten aber einen Schock und wurden vom Roten Kreuz betreut.

Vier Feuerwehren mit 34 Mann standen im Löscheinsatz. Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Die Reste des Fahrzeugs wurden weggekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden