Sa, 25. November 2017

„Schleich dich“

17.04.2016 18:23

Betrunkener schießt um sich: Cobra stürmt Wohnung

Zuerst sorgte er mit seiner Stereoanlage für Wirbel, dann mit seiner Waffe für einen Cobra-Einsatz: Mitten in der Nacht spielte ein Mann in Hornstein im Burgenland bei offenem Fenster laut Musik. Als sich eine Nachbarin beschwerte, bedrohte sie der Rauschige. Wenig später feuerte Gerhard W. (58) Schüsse ab - Festnahme!

Der Alkohol ist dem 58-Jährigen offenbar zu Kopf gestiegen. Am Sonntag gegen 4 Uhr früh dröhnte Musik aus seiner Wohnung. Der Krach riss die Nachbarn aus dem Schlaf. Als eine Anrainerin (53) den Krawallmacher zur Rede stellen wollte, bekam sie über die Gegensprechanlage von ihm zu hören: "Schleich dich, sonst erschieß ich dich!" Die Frau rief die Polizei.

Doch als die Beamten eintrafen, war es ruhig. In der Wohnung von W. schien alles in Ordnung. Fenster geschlossen, Licht abgedreht. Aber kaum waren die Polizisten weg, ging dieser Notruf ein: "Jetzt schießt W. um sich!" Streifenbeamte mit Schutzweste umstellten das Haus, die Cobra wurde alarmiert.

Es war schon hell, als der Zugriff der Elitebeamten erfolgte. Der Schütze kam ihnen aus dem Schlafzimmer entgegen - Zeigefinger und Daumen geformt wie eine Pistole. Bei seiner Festnahme leistete der 58-Jährige jedoch keinen Widerstand. Ein Alkotest scheiterte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden