Di, 17. Oktober 2017

Klubs locken

17.04.2016 12:52

Hasenhüttl umworben: „Zukunft schnell klären“

Ingolstadt-Trainer Ralph Hasenhüttl will möglichst zeitnah eine Entscheidung über seine persönliche Zukunft treffen. "Ich habe natürlich die Pflicht, es auch schnell zu klären", sagte der von einigen Fußballvereinen umworbene Österreicher am Sonntag in der Sendung "Doppelpass" des TV-Senders Sport1.

Auf ein genaues Datum möchte sich Hasenhüttl ("Ich bin nicht der 'Wunderwuzzi' des FC Ingolstadt") aber nicht festlegen. Er hat bei dem praktisch geretteten Bundesliga-Aufsteiger noch einen Vertrag bis 2017.

Eine Ausstiegsklausel habe er nicht. Der Verein kämpfe um ihn. Er fühle sich "superwohl" mit seinem aktuellen Team, aber er sei auch ein Trainer mit höheren Zielen wie Champions League oder Titeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden