Do, 23. November 2017

Deutsche Bundesliga

16.04.2016 17:22

Junuzovic verhilft Bremen zum Sieg gegen Wolfsburg

ÖFB-Teamspieler Zlatko Junzovic hat Werder Bremen im Abstiegskampf ein riesiges Erfolgserlebnis beschert! Beim 3:2-Heimsieg über Wolfsburg holte der österreichische Teamspieler am Samstag einen Elfmeter heraus und lieferte zwei Assists. Unglaublich, wie er in der Offensive kurbelte (siehe Video oben)! Auch der zweite Österreicher, Florian Grillitsch, machte eine bärenstarke Partie. Werder kam bis auf zwei Punkte auf einen Nicht-Abstiegsplatz heran. An der Spitze ist Leverkusen dank einem 3:0 gegen Frankfurt neuer Dritter.

Bremen gestaltete das Spiel und hätte schon durch ÖFB-Legionär Florian Grillitsch (19.) in Führung gehen können, doch VfL-Keeper Diego Benaglio wehrte aus kurzer Distanz ab. Nach einem Foul von Vieirinha an Junuzovic traf Pizarro per Strafstoß. Mit seinem 102. Tor für die Bremer überholte der Oldie aus Peru den bisherigen Rekordhalter und heutigen Werder-Aufsichtsratsvorsitzenden Marco Bode.

Die Hausherren behielten auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Josuha Guilavogui (36.) die Nerven und drängten auf das zweite Tor, doch Grillitsch (56.) und Junuzovic (60.) verpassten. Fin Bartels (65.) und Sambou Yatabare (83.) waren dann nach Junzovics Vorlagen aber zur Stelle.

Ingolstadt verliert
Wichtige Sieg im Abstiegskampf feierten auch Darmstadt (2:0 gegen Ingolstadt), der FC Augsburg (1:0 gegen VfB Stuttgart) und 1899 Hoffenheim (2:1 gegen Hertha BSC).

Verlierer der fünftletzten Runde in der Bundesliga ist Eintracht Frankfurt, bei vier Punkten Rückstand auf Platz 16 (Bremen) und sechs auf Platz 15 stehen die Zeichen auf Abstieg. Unter Trainer Niko Kovac setzte es in Leverkusen die nächste Niederlage, die aber erst spät durch Ex-Salzburger Kevin Kampl (70.), Julian Brandt (76.) und Karim Bellarabi (90.) besiegelt wurde. Bayer profitierte von der Berliner Niederlage und zog an der Hertha vorbei auf Platz drei, der die direkte Qualifikation für die Champions League bedeutet.

Deutsche Bundesliga, 30. Runde:
Freitag
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 2:0
Samstag
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt 3:0
1899 Hoffenheim - Hertha BSC Berlin 2:1
FC Augsburg - VfB Stuttgart 1:0
SV Darmstadt - FC Ingolstadt 04 2:0
Bayern München - FC Schalke 04 18.30 Uhr
Sonntag
Borussia Dortmund - Hamburger SV 15.30 Uhr
FSV Mainz 05 - 1. FC Köln 17.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden