Sa, 16. Dezember 2017

Überfall mit Pistole

15.04.2016 16:43

Tankstellen-Räuber fordert: "Mehr, mehr!"

Mit einem Riesenschreck endete der Arbeitstag für die Angestellte eines Tankstellenshops in Stockerau. Wie bereits kurz berichtet, hatte am späten Abend ein Bewaffneter die Kassierin bedroht und dann mit Bargeld die Flucht ergriffen. Der Täter entkam. Jetzt fahndet die Polizei mit Überwachungsbildern nach dem Räuber.

Es war 20.45 Uhr, als ein Unbekannter den Shop einer Tankstelle in Stockerau betrat. "Der Mann trug eine schwarze Haube und hatte den Kragen seiner grauen Weste bis zur Nase hochgezogen", berichtet ein Ermittler nach Auswertung der Bilder aus der Überwachungskamera. Am Kassapult fackelte der Kriminelle nicht lange, hielt der Angestellten eine Pistole unter die Nase und teilte der Frau mit, was ohnehin offensichtlich war: "Überfall, Überfall!" Dann musste die Kassierin Geld in ein vom Täter mitgebrachtes blaues Plastiksackerl stopfen. Doch mit der Menge der Beute war der Räuber vorerst nicht zufrieden. "Mehr, mehr", schnauzte der Mann das geschockte Raubopfer an. Erst als er zusätzliches Bares eingestreift hatte, flüchtete der Pistolenmann.

Der Täter ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat ein auffallend schlankes, helles Gesicht. Hinweise an die Polizei: 059133-30-3333 oder 059133-3249.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden