Mo, 21. Mai 2018

Putzige Winzlinge

15.04.2016 12:38

Madagaskar: Drei neue Affenarten nachgewiesen

Forscher des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) in Göttingen haben gleich drei neue Affenarten auf Madagaskar beschrieben. Es handle sich um bisher unbekannte Spezies von Mausmakis, kleiner Winzlinge mit großen Knopfaugen. Dadurch sei die Zahl der bekannten Mausmaki-Arten auf 24 gestiegen, teilte das DPZ mit.

Noch vor 20 Jahren waren nur zwei Arten dieser kleinen nachtaktiven Primaten bekannt. Mausmakis kommen nur in dem südostafrikanischen Inselstaat vor. Sie sind durch Brandrodung und Jagd bedroht. Zu den Mausmakis gehört auch der kleinste Primat der Welt, der nur 30 Gramm schwere Madame Berthe's Mausmaki. DPZ-Wissenschaftler hatten ihn 1993 entdeckt.

Arten nur schwer zu unterscheiden
Die Tiere mit dem braunem Fell und den auffälligen Augen ähneln sich stark. Einzelne Arten lassen sich den Angaben zufolge nur mit Hilfe genetischer Verfahren unterscheiden. "Durch den Einsatz neuer, objektiver Methoden zur Bewertung von genetischen Unterschieden zwischen verschiedenen Individuen konnten wir mehrere unabhängige Belege dafür finden, dass diese drei Mausmakis neue Arten darstellen", sagte DPZ-Forscher Peter Kappeler. Die Analysen hätten außerdem den Status der zuvor beschrieben 21 Arten bestätigt.

Der Nachweis gelang den deutschen Wissenschaftern gemeinsam mit Forscherkollegen aus den USA und aus Madagaskar. Das Team veröffentlichte die Studie in der Fachzeitschrift "Molecular Ecology". Neben besseren analytischen Methoden tragen Expeditionen in abgelegene und schwer zugängliche Waldgebiete dazu bei, dass die Vielfalt dieser entfernten Verwandten des Menschen immer besser bekannt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden