Mo, 20. November 2017

Tennis-Frust

14.04.2016 18:19

ÖTV-Damen verlieren im Fed Cup gegen Liechtenstein

Nach dem klaren 3:0-Auftaktsieg gegen Gastgeber Ägypten hat das ÖTV-Damenteam beim Fed-Cup-Turnier der Europa/Afrika-Zone II in Ägypten eine Niederlage gegen Liechtenstein einstecken müssen. Barbara Haas und Tamira Paszek gaben dabei am Donnerstag in Kairo jeweils eine 1:0-Satzführung aus der Hand.

Die 20-jährige Haas unterlag Kathinka von Deichmann 6:1, 4:6, 3:6 und Paszek ging im Gezira Club gegen Stephanie Vogt als 6:2-1:6-3:6-Verliererin vom Platz - wobei die Vorarlbergerin im dritten Satz ein medizinisches Timeout nehmen musste.

Das abschließende Doppel verloren Julia Grabher und Sandra Klemenschits schließlich gegen Vogt und Von Deichmann nach 2:24 Stunden mit 5:7, 7:6(5), 4:6.

"Es war ein verflixter Tag", meinte Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber. "Es haben alle gekämpft, aber es war zu wenig. Der Fed Cup hat eigene Gesetze." Die ÖTV-Damen benötigen am Freitag einen klaren Sieg gegen Bosnien-Herzegowina, um die Chance auf das Aufstiegsspiel zu wahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden