Mo, 21. Mai 2018

ExoMars-Mission

14.04.2016 16:51

Sonde TGO schickte ihre ersten Bilder zur Erde

Einen Monat nach ihrem Start befindet sich die Sonde der europäisch-russischen Raumfahrtmission ExoMars in ausgezeichnetem Zustand. Die Forschungssonde "Trace Gas Orbiter" (kurz TGO) sandte an den vergangenen Tagen ihre ersten Bilder des Sternenhimmels zur Erde, wie die Europäische Weltraumagentur ESA am Donnerstag in Paris mitteilte.

Die Sonde, zu der auch das Landemodul "Schiaparelli" gehört, war am 14. März gestartet. "Die Instrumente von TGO und 'Schiaparelli' funktionieren gut", erklärte der Missionswissenschafter Hakan Svedhem. Ziel der Mission ExoMars ist die Suche nach möglichem Leben auf dem Mars. TGO und "Schiaparelli" sollen den Roten Planeten nach einer siebenmonatigen Reise über fast 496 Millionen Kilometer im Oktober erreichen.

Sonde sucht auf dem Mars nach Methan
Bei der Mission der europäischen Weltraumagentur ESA und der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos geht es vor allem um die Suche nach Methan auf dem Mars - das Gas könnte Hinweise auf organisches Leben liefern.

Das "Schiaparelli"-Modul soll im Oktober auf dem Mars aufsetzen und mehrere Tage lang Technologien für die spätere Landung eines Rovers und einer Plattform zur Erforschung der Planetenoberfläche testen. Diese Landung ist bei einer zweiten ExoMars-Mission geplant, die 2018 starten soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden