So, 22. Oktober 2017

Barisic hoch erfreut

14.04.2016 16:20

Dieser Admiraner wechselt im Sommer zu Rapid Wien!

Irgendwie ist es eine Heimkehr für ihn, denn bereits zwischen 2009 und 2011 war er beim SK Rapid Wien unter Vertrag gestanden: Christoph Schößwendter, Abwehrchef bei Admira Wacker Mödling, setzt seine Karriere ab Sommer in Wien-Hütteldorf fort. Der 27-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2019.

In der Saison 2009/10 hatte Schößwendter für die Rapid Amateure 20 Einsätze in der Regionalliga Ost absolviert, bei den Profis war er nicht zum Zug gekommen. Deshalb hatten ihn die Wiener damals in der Folge für ein Jahr an den FC Lustenau verliehen, ehe er fix nach Altach wechselte. "Ich erwarte mir von ihm wirklich viel, er wird eine echte Verstärkung für unsere Mannschaft darstellen", sagte Rapid-Trainer Zoran Barisic.

"Schößwendtner ist im besten Fußballer-Alter"
Der kopfballstarke Admira-Abwehrchef wurde von den Wienern schon länger genau beobachtet. Diese Saison konnte er nicht nur mit starken Leistungen in der Defensive aufzeigen, sondern ist mit sieben Treffern auch der torgefährlichste Admiraner. "Schößwendtner ist im besten Fußballer-Alter und wird für uns nicht nur sportlich, sondern auch aufgrund seines Charakters eine wichtige Rolle spielen. Mit seiner Erfahrung als Kapitän soll er auch bei Rapid von Anfang an seine Führungsqualitäten unter Beweis stellen", schilderte Rapids Sport-Geschäftsführer Andreas Müller seine Sicht.

"Für mich geht mit dem Wechsel ein Traum in Erfüllung"
Schon im Winter war Schößwendter mit einem Wechsel zu einem der heimischen Topclubs in Verbindung gebracht worden, nun zog er Rapid auch dem Ausland vor. "Für mich geht mit dem Wechsel zu Rapid ein Traum in Erfüllung. Ich war zwar vor knapp sieben Jahren bereits einmal Grün-Weißer, nur damals unter völlig anderen Umständen", sagte der Salzburger. Den Verein kenne er nunmehr bestens, mit Stefan Schwab ist zudem ein sehr guter Freund bei den Hütteldorfern unter Vertrag.

"Ich weiß, dass ich mich bei Rapid von Anfang an sehr wohlfühlen werde. Mit den unglaublichen Fans im Rücken und dem Stadionneubau ist der Verein auf einem tollen Weg. Da möchte ich unbedingt mit dabei sein und daher war für mich sehr schnell klar, wohin meine Reise nach dem Ablauf meines Vertrages bei der Admira gehen wird", verlautete Schößwendter. Seit Jänner 2013 spielt er in der Südstadt, aktuell ist er wegen eines Leistenbruchs zum Zuschauen verdammt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).