So, 25. Februar 2018

Augen auf!

04.05.2016 10:04

Sonnenbrillen-Trends: So bunt wird der Sommer

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch bringt erstmals seit der Jahrtausendwende eine Sonnenbrillen-Kollektion auf den Markt. Mit "Swatch The Eyes" setzt das Unternehmen in Kooperation mit dem italienischen Brillenhersteller Safilo auf bunte, individuell kombinierbare Komponenten. Aber auch sonst hat man in Sachen Sonnenbrillen jetzt eine große Auswahl an bunten und ausgefallenen Modellen.

Austauschbare Snap-on-Fronten mit Gläsern können mit sieben verschiedenen Bügeln gemixt werden. Die Fronten gibt es in den Formen rund, eckig und geflügelt in 30 gemusterten, zwei- und unifarbenen Designs, das macht 210 Kombinationsmöglichkeiten, erhältlich in bunten Etuis in Swatch-Stores sowie im Optikerfachhandel. Zu einigen Modellen gibt es auch die Uhr im passenden Design. Sonnenbrillen hatte Swatch erst einmal in den 1980er-Jahren einige Zeit im Programm.

Seit über 75 Jahren steht hingegen Polaroid Eyewear schon für das beliebte Sommer-Accessoire, seit 2012 als Teil der Safilo-Gruppe. Die Modelle der neuen "Twist"-Kollektion sind aus Gummi, lassen sich biegen, aber zerbrechen, so das Versprechen, nie. Die neuen Modelle sind für Erwachsene und Kinder verfügbar und werden in den Farben Blau, Grün, Orange, Pink, Grau und Schwarz angeboten.

Die Silhouette-Sun-Kollektion 2016 umfasst neben den Klassikern aus dem Linzer Traditionsbetrieb Neuerungen wie die "Titan Minimal Art The Icon" im Katzenaugen-Format sowie das mit dem IF Design Award ausgezeichnete Modell "Titan Pure". Der Clou dabei ist eine innovative Glasbefestigung: Der flexible Titanbügel ist direkt mit dem Brillenglas verbunden, ohne Schrauben, Scharniere oder Bohrlöcher.

Zudem hat Designer Wes Gordon für Silhouette eine Sonnenbrillen-Kollektion entworfen. Die stylishen Brillen zeichnen sich durch runde Gläser aus, die es in vielen verschiedenen Farben - von himmelblau bis rosa, von grün bis grau - zu kaufen gibt.

Swarovski offeriert eine Auswahl von Statement-Brillen. Vom Kristallkonzern gibt es zum Beispiel facettierte Fassungen mit funkelnden Steinchen, lässige Pilotenbrillen sowie Cat-Eye-Formen im 50er-Jahre Stil.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden