Mi, 21. Februar 2018

NHL

14.04.2016 09:57

Titelverteidiger startet mit Pleite ins Play-off

Titelverteidiger Chicago Blackhawks ist mit einer Niederlage in die Play-offs der NHL gestartet. Die Blackhawks unterlagen am Mittwoch in St. Louis den Blues mit 0:1 nach Verlängerung. David Backes sorgte mit seinem Tor in der 10. Minute der Verlängerung für eine 1:0-Führung der Blues in der "best of seven"-Serie, Torhüter Brian Elliott parierte alle 35 Torschüsse.

Auch in der Eastern Conference gab es am ersten Tag der "post season" Heimsiege. Die Pittsburgh Penguins setzten sich gegen die New York Rangers mit 5:2 durch, Tampa Bay Lightning besiegte die Detroit Red Wings mit 3:2. In Pittsburgh war Patric Hornqvist mit drei Toren und einem Assist der überragende Mann auf dem Eis, Superstar Sidney Crosby steuerte ein Tor und zwei Assists bei.

Die Klubs der beiden österreichischen Stürmer Michael Raffl (Philadelphia Flyers) und Thomas Vanek (Minnesota Wild) starten in der Nacht auf Freitag ins Play-off. Raffl gastiert mit den Flyers bei den Washington Capitals, Minnesota trifft ohne den verletzten Vanek auswärts auf die Dallas Stars.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden