Fr, 15. Dezember 2017

Wieder vorm Altar?

14.04.2016 08:51

Jennifer Lopez: "Schwer, nach Ehe-Aus zu vergeben"

Im Interview mit dem "W"-Magazin plaudert Jennifer Lopez jetzt über die schwere Zeit nach dem Ehe-Aus mit Marc Anthony. Und sie verrät, dass sie sich trotz alledem nicht unterkriegen lassen will und davon träumt, noch einmal zu heiraten und mit jemandem alt zu werden.

Nachdem ihre Ehe mit Ehemann Marc Anthony kaputt ging, arbeitete Jennifer Lopez hart dafür, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. "Mit eigenen Misserfolgen umzugehen war schwer", erzählt sie dem "W"-Magazin. "Als meine Ehe endete, war es nicht leicht, zu vergeben. Das war nicht der Traum, den ich mir erhofft hatte und es wäre einfacher gewesen, meine Gefühle in Form von Enttäuschung und Wut rauszulassen."

Aber ihren zwei süßen Zwillingen Max und Emme (8) zuliebe habe sie alles versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und eine normale Beziehung zu ihrem Ex aufzubauen: "Marc ist der Vater meine Kinder und das wird immer so sein", so J.Lo weiter.

Nun, da sie wieder mit ihrem weitaus jüngerem Freund Casper Smart zusammen ist, besteht vielleicht doch noch Hoffnung für ihre Träume. "Ich liebe den Film 'Wie ein einziger Tag'. Ich würde gerne heiraten und mit jemandem gemeinsam alt werden", verriet sie. Doch da gibt es noch ein kleines Hindernis. Wenn es um ihr Arbeitsleben geht, ist es für den Star nämlich nicht ganz einfach, einen Gang runter zu schalten. "Ich habe Schwierigkeiten damit, nein zu sagen. Manchmal ist es wirklich schwer, alles unter einen Hut zu bekommen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden