Di, 12. Dezember 2017

Anrainer empört

13.04.2016 16:01

Kettensäge wütete auf dem Bahndamm

"Da hat man alles ratzeputz abgeholzt!" Verärgert sind Anrainer in St. Pölten-Wagram: Wo zuvor blühende Büsche die hässliche Lärmschutzwand der Bahn verborgen hatten, steht kein grünes Hälmchen mehr. Die ÖBB hatten einen Kahlschlag entlang der Gleise angeordnet. Auch im Rathaus ist man darob verschnupft.

Vogelgezwitscher erfüllte die Luft, ein Blütenmeer erfreute das Auge der Spaziergänger. Als kleines Paradies am Rande der Landeshauptstadt sahen die Bewohner von St. Pölten-Wagram die Dr.-Triebl-Gasse - bis plötzlich das Kreischen von Motorsägen diese Idylle störte.

"Arbeiter haben begonnen, den Bahndamm abzuholzen", klagen die Anrainer: "Statt auf blühende Büsche blicken wir auf den kahlen Hang und die unansehnliche Lärmschutzwand." Verärgert ist man auch im Rathaus. "Solche Aktionen der Infrastrukturabteilung der ÖBB sind aus der Vergangenheit bekannt. Leider gelang es nicht immer, sie zu verhindern", so Bürgermeister Matthias Stadler. Diesmal wolle man retten, was zu retten ist. Denn die Forstfachleute der Stadt bestätigen: "Strauchschnitt gehört im Herbst vorgenommen."

Bei den ÖBB erklärt man die Rodung als Sicherheitsmaßnahme. Die Bäume und Sträucher seien Stromleitungen schon nahe gekommen und hätten gegen die Lärmschutzwand gedrückt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden