Do, 23. November 2017

Zahlen zum Staunen

13.04.2016 15:16

Zuckersüße Fakten rund ums Essen

Was Naschkatzen besser wissen sollten... Lassen Sie sich diese gesalzenen Wahrheiten auf der Zunge zergehen!

"Essen ist die beste Medizin": Wissenschaftlern zufolge können 29 Prozent der Krebsneuerkrankungen durch die richtige Ernährung vermieden werden. In Zeiten, wo Superfood à la Chiasamen die heimischen Einkaufsregale überflutet, sollte die Gesellschaft nur so vor Gesundheit strotzen. Doch das Einzige, was boomt, ist unser Insulinspiegel. Fest steht: Noch nie litten weltweit so viele Menschen an Diabetes. 422 Millionen Zuckerkranke zählten Gesundheitsexperten 2016.

Zu viel Zucker, Salz und Fett
Der Teufel steckt bekanntlich im Detail - im Fall von Lebensmitteln sind das die kleingedruckten Inhaltsstoffe. Die Organisation Foodwatch nahm Dutzende Produkte in Deutschland unter die Lupe. Ihr Fazit schmeckt wohl keinem Kunden: Von 214 Nahrungsmitteln beinhalteten 190 zu viel Zucker, Salz oder Fett. Als Zuckerfalle entpuppten sich süße Getränke. Quizfrage: Was enthält mehr Zucker - 500 Milliliter Cola oder dieselbe Menge Apfelsaft? Tipp: Fruchtzucker beachten! Die Auflösung finden Sie in unserer Grafik.

Nicht minder gesundheitsschädigend ist übrigens der herzhafte Bruder des Zuckers - Salz. Davon verzehren wir bis zu fünf Teelöffel am Tag. Das entspricht dem Doppelten der empfohlenen Menge!

Laut britischen Verbraucherschützern studieren wir Lebensmittel gerade einmal sechs Sekunden, bevor wir sie kaufen. Experten pochen daher auf Sportpiktogramme, die den Nährwert mit Trainingseinheiten veranschaulichen. Naschkatzen sollten an dieser Stelle aufhören zu lesen - eine Zimtschnecke kostet uns etwa 40 Minuten Schweiß auf dem Laufband...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden