Sa, 16. Dezember 2017

"Zugvögel"

13.04.2016 11:25

Julian Le Play: Das Ergebnis einer großen Reise

Julian Le Play hat sich in den letzten Jahren zu einem der erfolgreichsten heimischen Pop-Künstler gemausert. Nach einer ausufernden Europareise küsste ihn die Muse und leitete ihm den Weg zu seinem neuen Studioalbum "Zugvögel", mit dem er Mut und den Willen zur Veränderung propagiert.

Seit er mit "Mr. Spielberg" 2012 einen Riesenhit landete, gab es kaum Pausen mehr im Leben von Julian Le Play. Also gönnte er sich letztes Jahr eine lange Auszeit und ging auf große Europareise. "Erst war es nur ein Lissabon, dann ist daraus ein richtiger Euro-Trip geworden. Amsterdam, Stockholm, Sevilla, Cinque Terre und Istrien", erzählt er im "Krone"-Interview. Mit dabei hatte er immer ein kleines Mini-Keyboard - und so entstand in der Auszeit dann doch ein neues Album.

"Wenn man alleine unterwegs ist, dann gibt es keine Ablenkung, dann hat man nur Augen für das Drumherum und für sich selbst. Und wer Musik macht, der weiß, dass man sowieso nie alleine ist."

Passend zu seiner Reiselust hat er das Album "Zugvögel" genannt - vollgepackt, mit positiven Songs. "Es ist wie ein Reiseführer der Emotionen, von der sibirischen Kälte bis zum Sommer. Es soll Mut machen, Veränderungen im Leben anzugehen, sich kleine und große Träume zu erfüllen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden