So, 25. Februar 2018

Neuer Weibo-Star

13.04.2016 09:26

Stephen Hawking erobert Chinas Internet-Universum

Der britische Star-Wissenschaftler Stephen Hawking hat ein neues Universum erobert - nämlich jenes der strikt zensierten sozialen Netzwerke in der Volksrepublik China. Der Astrophysiker platzierte am Dienstag seine erste Nachricht im chinesischen Twitter-Rivalen Weibo.

Binnen Stunden durchbrach die Zahl seiner neuen Follower die Millionenmarke. Zum Vergleich: Apple-Boss Tim Cook, der sich seit gut einem Jahr auf Weibo bewegt, hat dort nur 820.000 Abonnenten.

In seinem ersten Post schmeichelte Hawking den Chinesen: "Bei meinen Reisen habe ich Ihre faszinierende Geschichte und Kultur nur oberflächlich streifen können." Er kündigte an, seinen chinesischen Followern künftig mehr über sich und seine Arbeit zu erzählen und viel von ihnen wissen zu wollen.

Chinesen verehren wissenschaftliche Leistungen
In China wird wissenschaftlichen und intellektuellen Spitzenleistungen traditionell viel Ehrerbietung zuteil. In den ersten Kommentaren zu Hawkings Post schien große Bewunderung durch. Ein Kommentator mahnte seine Landsleute: "Bitte bemüht euch um anspruchsvolle Kommentare, weil jeder Satz hier das Image Chinas beeinflussen wird."

Weibo ist die chinesische Variante des Kurznachrichtendiensts Twitter. Twitter wird in der Volksrepublik wie andere internationale soziale Netzwerke auch blockiert. Das kommunistische Land übt strenge Internetzensur aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden