Fr, 25. Mai 2018

Sängerin trauert

13.04.2016 08:41

Liza Minellis Ex tot in Luxushotel aufgefunden

Der Ex-Ehemann von US-Schauspielerin und Sängerin Liza Minnelli (70) ist tot. David Gest wurde Medienberichten zufolge am Dienstag in einem Londoner Hotel tot aufgefunden. Gests Anwalt bestätigte Medien den Tod seines Mandanten. Er wurde 62 Jahre alt.

Der US-amerikanische Entertainer und TV-Produzent plante für diesen Sommer eine Tournee durch Großbritannien mit dem makabren Namen "David Gest is not dead but alive with soul" - "David Gest ist nicht tot, sondern am Leben mit Soul". In der Show sollten verschiedene Soul-Sänger auftreten. Zuletzt war David Gest im britischen Fernsehen als Teilnehmer der Reality-Show "Celebrity Big Brother" zu sehen.

Gest hatte sich 2001 als Produzent einer TV-Sendung über Michael Jackson, mit dem er persönlich befreundet war, einen Namen gemacht. Die beiden kannten sich aus gemeinsamen Kindheitstagen in Kalifornien.

2002 heiratete er Liza Minnelli. Bei der Hochzeit traten Michael Jackson und Hollywood-Schauspielerin Elizabeth Taylor als Trauzeugen auf. Die beiden trennten sich kurze Zeit später. 2007 wurde die Ehe geschieden. Gest hatte Minnelli zuvor verklagt, weil sie ihn angeblich im Alkoholrausch misshandelt haben soll. Minnelli wiederum behauptete, Gest habe ihr mindestens zwei Millionen Dollar gestohlen. Der Streit wurde außergerichtlich beigelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden