Mo, 20. November 2017

Kurz bei Steinmeier:

12.04.2016 20:34

„Haben beide den Wunsch, Zustrom zu reduzieren“

"Wir haben unterschiedliche Zugänge, aber uns verbindet der Wunsch, den Zustrom zu reduzieren", so Außenminister Sebastian Kurz am Dienstag in Berlin im Rahmen seines Besuchs bei Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Die Beziehungen seien gut, der Kontakt trotz mancher Unstimmigkeiten ein "sehr, sehr guter", sagte der Minister im Bezug auf die aktuelle Flüchtlingskrise.

Laut Informationen des österreichischen Außenministeriums verlief das bilaterale Gespräch zwischen Kurz und Steinmeier "in freundschaftlicher Atmosphäre". Beide Seiten hätten übereingestimmt, dass es eine gemeinsame Lösung brauche. Kurz weilte zu einer Zusammenkunft der OSZE-Troika, an der auch Serbiens Außenminister Ivica Dacic teilnahm, in Berlin.

Vor einem gemeinsamen Abendessen der drei Außenminister in der Villa Borsig am Tegeler See sagte Kurz, er freue sich "auf das Zusammentreffen mit seinem Freund und Kollegen Steinmeier, den ich sehr schätze". Die OSZE sei derzeit im Hinblick auf den Ukraine-Konflikt und die Terrorgefahr "sehr gefordert", deshalb sei "es gut zu wissen, dass Deutschland den Vorsitz hat".

Gespräche zu Ukraine und Armenien-Konflikt
Zur OSZE-Troika gehören neben Deutschland, das in diesem Jahr den Vorsitz innehat, Serbien, das 2015 den Vorsitz führte, und Österreich, das ihn 2017 von Deutschland übernehmen wird. Steinmeier sagte, man werde beim Treffen der Troika über die aktuellen Konflikte bezüglich Berg-Karabach und Ukraine sprechen, aber auch über das OSZE-Programm dieses Jahres, darunter eine Konferenz über den Kampf gegen den Terror.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden