Fr, 24. November 2017

EM-Auslosung

12.04.2016 19:57

U19-Team gegen Deutschland, Italien und Portugal

Das U19-Nationalteam von Rupert Marko trifft in der Gruppenphase der EM-Endrunde in der Gruppe A auf Gastgeber Deutschland, Italien und Portugal. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Stuttgart.

Der Jahrgang 1997 hatte sich als Gruppensieger der Eliterunde als dritte ÖFB-U19-Auswahl in Folge für die U19-EM qualifiziert. Das U17-Nationalteam und das U19 Frauen-Nationalteam haben ebenfalls die Endrunde erreicht.

"Fantastisches Los"
"Das ist ein fantastisches Los mit tollen Gegnern, die alle schon einen U19-EM-Titel geholt haben. Wir freuen uns irrsinnig auf die Spiele, besonders auf das Match gegen die Gastgeber in einem vollen Stadion. Unser Ziel ist es, uns mit den Besten zu messen. Dazu haben wir jetzt die Gelegenheit", freut sich Teamchef Rupert Marko.

"Deutschland gehört bei jedem Turnier zu den Titelfavoriten. In dieser Gruppe hat jede Begegnung Endspielcharakter. Es ist für die Entwicklung der Spieler sehr wichtig, Spiele auf einem so hohen Level bestreiten zu können. Um auf diesem Niveau mitzuhalten, braucht man Top-Leistungen. Im zweiten Jahr hintereinander die Qualifikation für drei Endrunden zu schaffen ist ein unglaublicher Erfolg für die heimische Talenteförderung", meint Sportdirektor Willi Ruttensteiner.

Auftakt gegen Portugal
Österreich spielt zum Auftakt am 11. Juli in Großaspach gegen Portugal. Im zweiten Gruppenspiel geht es am 14. Juli in Reutlingen gegen Portugal. Am letzten Spieltag der Gruppenphase (17. Juli) kommt es ebenfalls in Reutlingen zum Aufeinandertreffen mit EM-Gastgeber Deutschland.

In der Gruppe B treffen Kroatien, die Niederlande, Frankreich und England aufeinander.

Die ersten beiden Teams jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein. Ein Platz im Halbfinale ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die FIFA U20-WM 2017 in Südkorea. Der Sieger des Play-offs zwischen den beiden Gruppendritten sichert sich ebenfalls ein WM-Ticket.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden