Di, 21. November 2017

Streit in Asylheim

12.04.2016 11:57

Afghane (16) attackiert Landsmann mit Messer: Haft

Im Zuge eines Streits ist ein 17 Jahre alter Afghane am Wochenende in einer Flüchtlingsunterkunft im niederösterreichischen Stockerau von einem 16-jährigen Landsmann verletzt worden. Er erlitt zahlreiche Schnittwunden und musste im Spital versorgt werden. Gegen den 16-Jährigen wird nun wegen Mordversuchs ermittelt.

Was genau zur Auseinandersetzung bzw. zur Messerattacke führte, ist nicht bekannt, sagte Friedrich Köhl, der Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, am Dienstag. Der 16-Jährige griff jedenfalls zu einem Jausenmesser und ging damit auf seinen Kontrahenten los. Er fügte dem 17-Jährigen mehrere Schnittwunden an den Unterarmen zu, konnte jedoch wenig später von der Polizei festgenommen werden.

Der 16-Jährige sei wegen Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr in Korneuburg in U-Haft, so Köhl weiter. Gegen ihn werde wegen versuchten Mordes ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden