So, 27. Mai 2018

CL-Viertelfinale

12.04.2016 07:13

Gegen Wolfsburg steht Zidanes Vertrag am Spiel

Vor dem heutigen Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den VfL Wolfsburg (Anpfiff um 20.45 Uhr) steht Real Madrids Trainer Zinedine Zidane mächtig unter Druck. Laut der Zeitung "El Pais" machte der Franzose seinen Schützlingen deutlich, dass sein Vertrag auf dem Spiel stehe. Auf der Pressekonferenz am Montag spielte Zidane den Druck aber herunter. "Wir machen uns keine Sorgen", sagte er.

"Der Druck ist so wie immer", meinte der Franzose, fügte aber auch hinzu: "Vielleicht ist es das wichtigste Spiel der Saison, das kann sein. Am Ende ist es aber nur ein Fußballspiel." Die Profis agierten am Tag vor dem Match nur in sozialen Netzwerken und verkündeten zum Teil martialische Durchhalteparolen. Die markantesten: "Großes Team. Dienstag alle zusammen bis zum Tod!!", postete Stürmer Jese auf Twitter. Kapitän Sergio Ramos schrieb: "Dieses Wappen gewinnt keine Spiele, aber es zwingt uns zum Sieg."

"Yes we can"
Die Zeitung "El Mundo" hatte am Wochenende nach dem 4:0-Sieg des Ligadritten gegen Eibar bereits die Gretchenfrage gestellt: "Bleibt Zidane, wenn Madrid gegen Wolfsburg ausscheidet?" Die einflussreichen Madrider Sportblätter zogen große Vergleiche: "Si se puede", titelte "Marca" in Anlehnung an den "Yes we can"-Wahlslogan von US-Präsident Barack Obama groß auf Seite eins. Madrid muss gegen die Deutschen einen 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen.

Wenn man aber "El Pais" Glauben schenken darf, dann ist die Stimmung bei den Königlichen auch nach der Liga-Pleite von Erzrivale und Tabellenführer FC Barcelona in San Sebastian (0:1) nicht die beste. Trotz nur noch vier Punkten Rückstand auf "Barca".

Superstars raunzen
So hieß es, die Kapitäne Ramos, Ronaldo und Marcelo hätten sich nach der Niederlage in Wolfsburg beim Coach beschwert, weil der öffentlich "mangelnde Intensität" beklagt habe. Ein Schulterschluss sei vereinbart worden, "die Flitterwochen sind aber vorbei", hieß es. Luka Modric widersprach dem entschieden. "Ich kann nur sagen: Die Stimmung in der Kabine ist sehr gut."

Zidane beteuerte, er freue sich auf den VfL: "Ich mag solche Herausforderungen, mein Team auch." Trotz Kartenpreisen zwischen 70 und 240 Euro wird das Bernabeu mit 80.000 Fans ausverkauft und wohl sehr laut sein. "Mit eurer Unterstützung schaffen wir es", versprach Ronaldo den Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden