So, 19. November 2017

Volleyball-Liga

10.04.2016 02:04

Tirol glich im AVL-Finale mit 3:0 bei Aich/Dob aus

Titelverteidiger Hypo Tirol hat sich in der Finalserie der österreichischen Volleyball-Meisterschaft der Herren den Heimvorteil zurückgeholt. Nach der überraschenden 0:3-Heimniederlage zum Auftakt gegen den Dauerrivalen SK Aich/Dob setzten sich die Innsbrucker am Samstag in Bleiburg mit 3:0 (19,22,19) durch und stellten in der "best of seven"-Serie auf 1:1.

Die Tiroler hatten das Spiel von Beginn an unter Kontrolle. Selbst von einem Satzgewinn waren die fehleranfälligen Kärntner diesmal weit entfernt. "Ich kann mir das nicht erklären. So kann man nicht auftreten", kritisierte Aich/Dobs Sportdirektor Martin Micheu. "Die Leistung einiger Spieler war unter jeder Kritik. Wir haben viel zu viele Eigenfehler gemacht."

Allerdings steigerten sich auch die Tiroler im Vergleich zum überraschend verlorenen Auftakt. Der Meister war mit dem Service druckvoller und vermochte vor fast 1.000 Zuschauern in den entscheidenden Phasen stets zuzusetzen. "Wir waren viel konzentrierter und viel ruhiger. Das war der entscheidende Punkt", meinte Sportdirektor Stefan Chrtiansky.

Spielerisch orteten die Tiroler aber noch Luft nach oben. "Wir können noch besser spielen, das werden wir in Innsbruck auch wieder zeigen", versicherte Aufspieler Alexander Tusch. Dort geht am Mittwoch (20.20 Uhr) das dritte Spiel über die Bühne. Beide Teams benötigen noch drei Siege zum Titelgewinn. Micheu: "Es ist noch nichts passiert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden