Sa, 21. Oktober 2017

"The Special One"

08.04.2016 16:28

Real-Boss kämpft schon wieder um Jose Mourinho

Die Top-Klubs in der Primera Division, Barcelona, Atletico und Real, stehen am Samstag allesamt vor keinen allzu schweren Aufgaben, ganz im Gegensatz zu Florentino Perez: Der Präsident von Real Madrid soll - wie spanische Medien nach dem 0:2 in Wolfsburg spekulierten - wieder mit Jose Mourinho liebäugeln. Die Highlights des Clasicos am vergangenen Liga-Wochenende, das Real gegen Barca mit 2:1 für sich entschied, sehen Sie oben im Video.

Im Jänner hatte Perez den ersten Vorstoß bei Mourinho, dem letzten Meistertrainer des "weißen Balletts", gewagt. Damals bekam er eine Abfuhr, denn der extravagante Portugiese sah sich schon am Trainersessel bei Manchester United.

Jetzt die Champions-League-Klatsche in Wolfsburg und die Meldung aus England, wonach Louis van Gaal im Falle einer Champions-League-Qualifikation (derzeit nur einen Punkt hinter Manchester City und Rang vier) auch nächste Saison das Zepter in Old Trafford schwingen werde, machten Perez mutig, nochmals bei Mourinho vorstellig zu werden. "The Special One ist unsicher - gut möglich, dass er wieder zu Real geht", heißt es aus Vorstandskreisen der Madrilenen. Für Perez ein absolutes "No-Go": nur ein Meistertitel in den letzten sieben Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).