Fr, 15. Dezember 2017

Teamchef unzufrieden

07.04.2016 22:08

ÖHB-Team verliert gegen Tschechien knapp mit 26:27

Österreichs Handball-Herren-Nationalteam hat am Donnerstag das Testspiel in Krems gegen Tschechien mit 26:27 (13:14) verloren. Die Chance zur Revanche bietet sich für die Truppe rund um Viktor Szilagyi, der sein 200. Länderspiel absolvierte, bereits am kommenden Samstag in Trebon. Beide Partien dienen der ÖHB-Auswahl als Generalprobe für die WM-Play-off-Duelle im Juni mit Dänemark.

Die Partie verlief über weite Strecken ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die Chance auf den Ausgleich verspielte Robert Weber mit einem Fehlpass bei einem Konter in den Schlusssekunden.

ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson sparte danach nicht mit Kritik. "Das war kein gutes Spiel von uns. Ich bin mit einigen Spielzügen zufrieden, aber es hat etwas gefehlt. Bei einem Länderspiel verlange ich mehr, als wir heute gezeigt haben. Ich weiß nicht, ob Nervosität drin war. Ich will mehr Leidenschaft sehen", erklärte der Isländer im ORF-Interview.

Österreich - Tschechien 26:27 (13:14)
Beste ÖHB-Werfer: A. Hermann 7, Bozovic 4

Weiteres Testspiel am Samstag (13.20 Uhr) in Trebon: Tschechien - Österreich

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden