Do, 23. November 2017

Titelkampf

07.04.2016 17:10

Rapid-Fan Heimo kann Rapids Traum zerströen

Er kam, sah - und hat Wolfsberg im Sturm erobert! In den bisherigen 13 Spielen seiner Amtszeit führte Heimo Pfeifenberger WAC raus aus dem Keller, auf den sensationellen zweiten Platz der "Pfeifi-Tabelle". Nun wartet Emotion pur: Gegen seinen Ex-Klub Rapid kann er die Meisterschaft für "seine" Salzburger entscheiden. Die Highlights des Rapid-Remis gegen Leader Red Bull Salzburg sehen Sie oben im Video.

Mehr Brisanz kann’s für Heimo Pfeifenberger (49) vorm Duell der Wolfsberger mit Rapid nicht geben. Auf der einen Seite der Rekordmeister. Zwischen 1988 und 1992 erzielte der Lungauer in seinen frühen Zwanzigern in 117 Liga-Spielen 42 Tore für Grün-Weiß, stand zweimal im Cup-Finale.

Salzburgs Jahrhundertspieler
Auf der anderen Seite - seine Salzburg-Vergangenheit. Wo er die absolute Ikone der "alten" Salzburger Austria war, wo sie ihn zum Salzburger "Jahrhundertspieler" wählten - und wo er - nach seiner aktiven Zeit - von 2005 bis 2007 Nachwuchschef der "Bullen" war. Die er nun - mit einem WAC-Sieg am Samstag - zu 99 Prozent zum Meister machen kann - indem er gleichzeitig Rapids Titeltraum zerstört

Glühender Rapid-Fan
Also, Heimo, wem gehören nun deine Sympathien? "Ich hab nie ein Hehl draus gemacht, dass ich schon als Bub glühender Rapid-Fan war, es mein großer Traum war, einmal für diesen Klub spielen zu dürfen. Und Salzburg ist nun mal der Verein meines Bundeslandes, der Klub, bei dem ich natürlich auch einmal Trainer sein will. Aber Sympathien im Titelkampf - die gibt’s nicht! Ich bin überzeugt, es wird der Meister werden, der es am meisten verdient!"

Was Heimo aber auch weiß: "Rapid hätte Sonntag das direkte Duell gewinnen müssen - jetzt ist’s schon schwer genug für sie. Du hinkst vier Punkte hinten nach, weißt, du darfst dir nichts mehr erlauben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden