Sa, 26. Mai 2018

Hofer-Mühle

07.04.2016 17:01

Nach Großbrand blickt Stainz wieder nach vorne

"Die Hofer-Mühle brennt!" Diese Hiobsbotschaft ereilte Stainz in den frühen Morgenstunden des 5. März. 150 Feuerwehrleute, Rotes Kreuz, Notarzt und Polizei standen im Großeinsatz. Alle Bewohner wurden aus dem historischen, zentral gelegenen Gebäude gerettet, der Schaden ist aber mit insgesamt 2,5 Millionen Euro groß. Jetzt laufen die Aufräum- und Sanierungsarbeiten auf Hochtouren: ein "Steirerkrone"-Lokalaugenschein.

"Gut, dass es eine eher windstille Nacht war", denkt Bürgermeister Walter Eichmann an die Nacht des Feuers zurück, "denn im Umkreis von 30 Metern waren Objekte gefährdet". Unter der Leitung von Peter Fürnschuss hatten die Einsatzkräfte die Lage im Griff, waren aber extrem gefordert. So wurden beispielsweise mehr als 100 Atemschutzflaschen verbraucht.

Im Erdgeschoß wurde das 2015 eröffnete Veranstaltungszentrum vom Löschwasser schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Akustikdecke ist kaputt, der Boden hat sich aufgestellt. Und das Lokal "Die Mühle" wird dem Beinamen "Schmuckstück" vorübergehend nicht gerecht… Doch bald soll im denkmalgeschützten, vierstöckigen Haus, in dem bis 1999 Getreide gemahlen und Öl gepresst wurde, wieder Normalität einkehren.

Lokal soll in zwei Monaten wieder aufsperren
"Vergangene Woche wurden Abbruchunternehmen beauftragt, die Entfeuchtung der Räume läuft an und wird einige Wochen in Anspruch nehmen", sagt Eichmann. Läuft alles nach Plan, soll das beliebte Lokal Ende Mai bzw. Anfang Juni wieder aufsperren. Bei dem Veranstaltungszentrum dauert es aufgrund des technischen Equipments voraussichtlich bis Ende Oktober.

Übrigens: Auch die Neugestaltung des Hauptplatzes tritt nun in die Intensivphase. Vier Planungsbüros werden Entwürfe vorlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden