Do, 23. November 2017

Scheibe zertrümmert

07.04.2016 16:50

14-jähriger Uhrendieb bei Einbruch gefasst

Ein 14-Jähriger aus Algerien hat am Donnerstag um 4.25 Uhr mit einem Stein die Auslage eines Elektronikfachgeschäfts in Wien-Hernals eingeschlagen. Der junge Einbrecher hatte es auf die neuesten Chronometer abgesehen, wollte sich mit fetter Beute aus dem Staub machen. Doch kurz danach klickten die Handschellen.

Wien-Hernals, Ottakringer Straße 78 am Donnerstagvormittag: Mit Brettern und Kartons ist die zertrümmerte Auslage des Elektrofachgeschäftes provisorisch gesichert, die Glasscherben längst weggekehrt. Im Inneren des Lokals prüft Inhaber Erwin S. beim "Krone"-Lokalaugenschein die Inventurlisten seiner Uhren auf und ab. "Eine Katastrophe für mein Geschäft", so der Wiener: "So kurz vor den Firmungen habe ich keine Uhren zur Auswahl, die ja traditionellerweise dazu geschenkt werden!"

Zeuge schlug Alarm
Um 4.25 Uhr hatte ein 14-Jähriger mit einem Stein die Auslagenscheibe eingeschlagen und in Windeseile elektronische Zeitmesser eingesteckt. Doch bevor er sich mit den neuesten Modellen aus dem Staub machen konnte, klickten für den Algerier bereits die Handschellen. Ein Zeuge hatte Alarm geschlagen, die Uniformierten waren flugs am Tatort und nahmen das "Früchtchen" mit.

Da die sichergestellte Beute noch polizeitechnisch erfasst und mit den Listen von Erwin S. für die Versicherung abgeglichen werden muss, bleiben die Vitrinen in dem alteingesessenen Verkaufslokal bis auf Weiteres leer. "Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun über die U-Haft", so Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden