Sa, 18. November 2017

Gossip dabei?

07.04.2016 14:18

Trachtenpärchenball: Wenn ein Märchen zu Ende geht

"Vor 10 Jahren hat das Märchen im Rathaus begonnen, diese Jahr geht es zu Ende mit einem Happy End - eine neue Ära beginnt!", so Sprudelfabrikant und Almdudler-Trachtenpärchenball-Veranstalter Thomas Klein.

Dafür kracht es bei seinem letzen Ball nocheinmal ordentlich: Gossip-Frontfrau Beth Ditto und Sänger Mika sind bereits im Gespräch für den 9. September im Wiener Rathaus. Das verriet des Ball Veranstalters Alter-Ego "Herr Klein" bei der PK.

Der Trachtenpärchenball - laut Eigenangaben "Der schrägste Ball seit es Lederhosen gibt" - glänzte Jahr für Jahr durch eine Kombination aus schrillem Trachtenstyling, zünftiger Musik und bekannten Überraschungsgästen. So traten in den vergangenen Jahren etwa Nina Hagen, Guildo Horn, Otto Waalkes, Reinhard Fendrich oder Conchita Wurst auf.

Gäste, Fotografen und Journalisten warteten auch mit Spannung auf das originelle Styling des Gastgebers. Denn Klein kam bereits als Ötzi, Märchenprinz, Superman-Verschnitt "Mr. Superdudler" oder grüne Kräuterwiese. "Ich bin ein Fan von verrückten Kostümen und tüftle bereits Monate vor dem Ball an meiner Verkleidung", verriet er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden