Mo, 19. Februar 2018

"Zu dick"

07.04.2016 09:36

Erin Heatherton: Depressiv wegen Victoria's Secret

Erin Heatherton hatte als Engel bei Victoria's Secret mit Depressionen zu kämpfen. Die 27-Jährige bekam ihre Flügel im Jahr 2012 und verriet jetzt, dass der hohe Druck, um jeden Preis dünn zu sein, sie in die Krankheit gestürzt hätte und sie daraufhin die Marke verließ.

Gegenüber dem "TIME"-Magazin erklärte die Ex-Freundin von Schauspieler Leonardo DiCaprio: "Bei meinen letzten beiden Victoria's-Secret-Shows wurde mir gesagt, dass ich Gewicht verlieren soll. Ich so: 'Wie bitte?' Ich war echt depressiv, weil ich so hart gearbeitet hab und mich gefühlt habe, als würde mein Körper gegen mich rebellieren."

Zweimal am Tag rackerte sich die junge Frau ab, um für den Laufsteg fit zu sein. Nicht nur das setzte ihr schwer zu, sondern auch der Gedanke, dass sie anderen Frauen ein unrealistisches Bild vermittelt: "Ich war an einem Punkt, an dem ich eines Abends vom Training kam und ich erinnere mich, dass ich mein Essen angestarrt habe und dachte: 'Vielleicht sollte ich einfach nicht essen'. Ich habe realisiert, dass ich nicht da rausspazieren kann und meinen Körper und mich selbst diesen Frauen präsentiere, die zu mir aufsehen und ihnen sagen, dass das einfach ist und jeder es tun kann." Im Jahr 2013 hängte sie ihre Flügel dann an den Nagel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden