Mo, 20. November 2017

Kampfansage

06.04.2016 16:52

Hamilton an Rosberg: „Ich mache es wie Ali!“

Siege in Melbourne und Bahrain - Nico Rosberg ist perfekt aus den WM-Startlöchern gekommen. Für seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton kein Grund zur Panik. Im Gegenteil. Der Champion bleibt ruhig - wie eines seiner Vorbilder, Muhammad Ali. Und liebäugelt derzeit mit einer MotoGP-Trainingssession!

"Ich wollte schon als Kind lieber ein schnelles Motorrad als ein Kart", verriet der dreifache Formel-1-Weltmeister am Rande des GP von Bahrain. Jetzt will er Versäumtes nachholen. "Es ist momentan nur eine Idee, aber eine Trainingssession auf einer MotoGP-Maschine wäre sehr reizvoll", sagte der Engländer.

Training mit Rossi
Und prompt lag ihm ein Angebot vor. Kein Geringerer als der vielfache Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) würde gerne in die Rolle des Hamilton-Fahrlehrers schlüpfen. Vonseiten Mercedes hätte man laut der "Gazzetta dello Sport" nichts dagegen. In der italienischen Sportbibel wird Teamchef Toto Wolff zitiert: "Ich denke, es ist mehr ein Spaß, außerdem ist er ja schon mit einigen sehr schnellen Motorrädern gefahren. Wir hätten jedenfalls kein Problem damit."

Hamilton "stärker denn je"
Apropos Problem: Hamilton selbst hat auch keines mit dem 17-Punkte-Rückstand in der WM auf seinen Teamkollegen Nico Rosberg. "Jetzt gehen die Psychospielchen los", lächelt der 31-Jährige aus Stevenage und verweist auf den legendären "Rumble in the Jungle"-Fight am 30. Oktober 1974 in Kinshasa. "Muhammad Ali hat George Foreman glauben lassen, dass er gewinnt. Aber der tat das nicht. Es kann immer noch so viel passieren. Ich bin jedenfalls von meiner Psyche her stärker denn je. Und ich werde es machen wie Ali!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden