Do, 19. Oktober 2017

Mehr Transparenz

06.04.2016 15:57

kliniksuche.at soll Spitalsuche vereinfachen

Ein Spitalsaufenthalt steht bevor, und viele Fragen tun sich auf. Per Mausklick können sich Patienten ab sofort auf der Website kliniksuche.at ein Bild davon machen, in welchem Krankenhaus es besonders viel Erfahrung mit bestimmten Eingriffen wie Mandel-OP, Herzschrittmacher oder Geburten gibt. "Die neue Website bietet qualitätsgesicherte Information und transparente Kriterien für Krankenhausaufenthalte", sagte Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser am Mittwoch.

kliniksuche.at biete neutrale Informationen darüber, in welchen Krankenhäusern bestimmte Krankenbehandlungen wie häufig und unter welchen Bedingungen angeboten würden, hieß es. Die neue Informationsplattform bietet in einem ersten Schritt Auskunft über jene Behandlungen, für die qualitätsgesicherte Daten zur Verfügung stehen. Konkret sind das Gallenblasen-, Gebärmutter- und Schilddrüsen-Entfernungen, Geburten, das Einsetzen von Herzschrittmachern, Hüft- und Knieprothesen sowie Behandlungen von Leistenbrüchen und Mandeloperationen.

Je nach Themengebiet sind folgende Informationen verfügbar: Anzahl behandelter Fälle im Vergleich zum Bundesdurchschnitt, Kriterien für den Aufenthalt (z.B. Verweildauer, Tagesklinik, Operationstechnik) und allgemeine Kriterien zum Krankenhaus (z.B. ob es Patientenbefragungen in der Institution gibt oder ob Meldesysteme für im Krankenhaus erworbene Infektionen vorhanden sind).

"Entscheidung in Absprache mit Arzt"
"Die Website kann den Patienten Anhaltspunkte geben, was aus ihrer Sicht für bzw. gegen ein bestimmtes Krankenhaus spricht. Die letztendliche Entscheidung, in welchem Spital die Behandlung durchgeführt wird, sollte aber immer unter Abwägung der persönlichen Voraussetzungen und in Absprache mit dem behandelnden Arzt getroffen werden", erklärte der Salzburger Gesundheits- und Spitalsreferent Christian Stöckl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).