So, 19. November 2017

Brauchte Auszeit

06.04.2016 08:56

Mischa Barton: „O.C., California“ war die Hölle

Mischa Barton kann heute erleichtert zurückblicken. Die Schauspielerin machte in der Vergangenheit mehr mit ihrem Jojo-Gewicht und Alkoholexzessen von sich reden, als mit ihrer Schauspielerei. Der Grund: Ihre kometenhafter Aufstieg durch ihre Rolle in der Kultserie "O.C., California" habe sie zu einem nervlichen Wrack gemacht, wie die Aktrice jetzt zugibt.

Nachdem sie 2006 den TV-Tod in der Kultserie "O.C., California" starb, wollte ihre Karriere nicht wirklich an Fahrt aufnehmen. Doch wie die 30-Jährige heute reflektiert, habe sie das teilweise bewusst so entschieden. "Ich kam an diesen Punkt in meinem Leben, an dem ich einfach Raum für mich brauchte", so die Britin. "Ich musste wiederentdecken, was ich daran liebte, Schauspielerin zu sein. An einem gewissen Punkt wurden mir das geraubt, was mir eigentlich Spaß machte - weil ich zu sehr unter Beobachtung stand."

Nachdem sie 2007 wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses verhaftet wurde, zog sie nach ihrer Freilassung von Hollywood nach London. "Das war die Zeit, in der es entweder gut oder schlecht endete. Also zog ich nach Europa und hatte Zeit, herauszufinden, wer ich bin oder wer ich sein möchte", offenbarte das ehemalige Model im Interview mit dem "People"-Magazin. "Ich brauchte diese Zeit wirklich für mich, um zu meinen Wurzeln zurückkehren zu können. Ich musste einfach 'Ich' sein, eine normale Person. Diese Balance ist wichtig. Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Auszeit in meinem Leben hatte."

Ihr großes TV-Comeback feierte sie erst vor kurzem, als eine der Teilnehmer bei der US-Show 'Dancing with the Stars'. Leider schied sie am vergangenen Montag (4. April) schon wieder aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden