Mi, 22. November 2017

Rohrbruch

05.04.2016 21:47

Fontäne überschwemmte Gemeindestraße

Großeinsatz in Wörth: Nachdem eine Druckleitung in einem privaten Kraftwerk gebrochen war, überschwemmte eine Fontäne die Gemeindestraße und das Wohnhaus. Auch ein geparktes Auto wurde geflutet. Die Feuerwehr - der Löschzug Wörth - kämpfte mit 34 Mann gegen die Wassermassen an.

Zu dem Gebrechen kam es am frühen Sonntag Abend kurz nach 19 Uhr: In einem Privathaus barst die Druckleitung eines Kleinkraftwerks. Die Folge: Eine Wasserfontäne schoss aus dem Haus an der Gemeindestraße und überflutete diese binnen weniger Minuten. Das Wohnhaus sowie ein geparktes Auto wurden ebenfalls mit Wasser geflutet. Die zu Hilfe gerufene Feuerwehr war binnen Minuten mit 34 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort.

Keller stand 30 Zentimeter unter Wasser
Einsatzleiter und Kommandant des Löschzugs Wörth, Herbert Mühlthaler, ließ die Gemeindestraße sperren und half bei den Abpumpmaßnahmen im betroffenen Haus. Zudem wurde eine Umfahrung eingerichtet. Im Keller des betroffenen Hauses stand das Wasser 30 cm hoch. Verletzt wurde niemand, der Schaden ist aber enorm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden