Do, 23. November 2017

Intime Angelegenheit

05.04.2016 14:46

Forscher zeigen: So spitz machen uns Roboter

Sie mögen nur aus Plastik, Metall und ein paar Drähten bestehen, doch einen Roboter zu berühren, kann beim Menschen echte körperliche Erregung hervorrufen - insbesondere bei den Roboterregionen "da unten", wie eine US-Untersuchung zeigt.

In einem Experiment hatte ein von Wissenschaftlern der Universität Stanford programmierter Roboter zehn Versuchspersonen dazu aufgefordert, auf einen von insgesamt 13 vorher definierten Körperteilen zu deuten oder diesen zu berühren. Dabei wurde die physische Erregung der Probanden gemessen.

Wie die Wissenschaftler feststellten, war diese einem Bericht des "Guardian" zufolge am größten, wenn der Roboter in Bereichen mit "geringer Erreichbarkeit" berührt wurde, also an jenen Stellen, die beim Menschen dem Genital- oder Gesäßbereich entsprechen.

Was für den Menschen gilt, trifft auch auf Roboter zu
Das Experiment zeige, dass der Mensch auf eine primitive soziale Art und Weise auf Roboter reagiere, so Jamy Li, einer der Forscher, gegenüber der Zeitung. Soziale Konventionen, die für das Berühren intimer Körperteile beim Menschen gelten, würden auch bei Robotern angewandt, erläuterte Li.

Die Forschungsergebnisse könnten Einfluss auf das Design künftiger Roboter haben, sagte Li. Zugleich werfen sie weitere Fragen auf: "Welche Arten von Beziehungen werden die Menschen zu Robotern entwickeln? Wenngleich sie eindeutig nicht menschlich sind, lassen sich soziale Konventionen wie die Körperzugänglichkeit auch auf sie anwenden", so Li abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden