Mi, 13. Dezember 2017

Start für Doku-Soap

05.04.2016 12:53

Guido sucht ab Mittwoch auf ATV das Glück

In der ATV-Sendung "Nie wieder Single" stellte sich Guido letztes Jahr der Frauenwelt vor - vergeblich. Das Interesse hielt sich in Grenzen. Jetzt nimmt Guido die Sache noch einmal in Angriff und möchte sein Leben umkrempeln, sich in neue Abenteuer stürzen und dabei das Glück suchen. In vier Folgen können die ATV-Zuschauer dabei sein und dem 38-Jährigen die Daumen drücken.

Guido ist ein Unikat und seit "Nie wieder Single" ein echter Publikumsliebling. Der Halbitaliener hält sich nicht für Brad Pitt, aber auch nicht für George Clooney - er ist laut eigener Aussage "irgendwo dazwischen".

Und irgendwo dazwischen ist der Wiener Versicherungsangestellte derzeit in seinem gesamten Leben, denn er ist auf der Suche, auf der Suche nach dem Glück. Wo der selbsternannte Womanizer dieses ganz persönliche Glück findet, zeigt ATV ab Mittwoch um 21.20 Uhr. Eine erste Vorschau gibt es auf der Website des Senders.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden