Mo, 21. Mai 2018

Das ganze Jahr

05.04.2016 12:20

Im Außerfern fährt man gratis Zug

Gratis Zugfahren zwischen der Kleinstadt Vils und Garmisch-Partenkirchen (D) - was bislang nur im Winter mit dem "Schnee-Express" möglich war, gilt ab sofort das ganze Jahr, und zwar für Gäste und Einheimische! Die betroffenen Tourismusverbände auf heimischer und deutscher Seite sowie zahlreiche Gemeinden greifen dafür tief in die Tasche. Der Kostenpunkt: rund 220.000 Euro pro Jahr.

Jedes Jahr von Weihnachten bis Ostermontag chauffierte bislang der "Schnee-Express" sowohl Gäste als auch Einheimische kostenlos zwischen Vils und Garmisch-Partenkirchen. Die Idee, dieses Angebot auf alle 365 Tage im Jahr auszuweiten, wurde schon vielfach diskutiert, scheiterte jedoch letztendlich immer an der Umsetzung. Bis jetzt!

Grenzüberschreitender Zusammenschluss

Der Durchbruch gelang erst kürzlich Hunderte Kilometer weit entfernt - bei der Internationalen Reisemesse (ITB) in Berlin. Der Zusammenschluss "Zugspitz Arena Bayern-Tirol" - bestehend aus Garmisch-Partenkirchen, Grainau und der Tiroler Zugspitz Arena - sowie der TVB Reutte einigten sich auf eine Lösung und holten die Orte der Planungsverbände Reutte und Zwischentoren mit ins Boot.

Mit dem "Arena Express Bayern-Tirol" fahren Gäste (ohne zeitliche Begrenzung) und Bewohner der beteiligten Gemeinden (täglich ab 9 Uhr) also künftig gratis auf dieser Strecke - Voraussetzung ist eine Gäste- bzw. eine Einheimischenkarte, die die Gemeinden ausstellen.

"Beste Werbung für uns"

Die Partner nehmen dafür pro Jahr 220.000 Euro in die Hand. "Es ist nicht nur eine Bereicherung für die Einheimischen. Wir haben ein Angebot geschaffen, mit dem wir sehr gut werben können", sagt Michael Fasser, Chef der Tiroler Zugspitz Arena. Das Projekt sei vorerst bis Ende 2017 gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Lärmbelastung
Schützen Sie Ihre Ohren!
Gesund & Fit
Kaum Abwechslung
Dieses Stars haben doch eine Essens-Macke!
Video Stars & Society
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International

Für den Newsletter anmelden