Fr, 24. November 2017

Joe Medicine Crow

04.04.2016 11:48

Letzter großer Indianer-Kriegshäuptling gestorben

Der letzte große Indianerhäuptling in den USA, Joe Medicine Crow, ist tot. Der 102-Jährige, dessen unmittelbare Vorfahren an den Indianerkriegen im 19. Jahrhundert - darunter an der berühmten Schlacht am Little Bighorn (1876) - teilgenommen hatten, galt als letzter Kriegshäuptling. Der Gouverneur des Bundesstaates Montana, Steve Bullock, würdigte Crow als "Inspiration für alle amerikanischen Ureinwohner".

Crow, der dem Stamm der Absarokee angehörte und auch als Soldat im Zweiten Weltkrieg kämpfte, trat als Buchautor, Historiker und promovierter Anthropologe in Erscheinung. 2009 wurde er von Präsident Barack Obama mit der höchsten US-Auszeichnung für Zivilisten, der Presidential Medal auf Freedom (Freiheitsmedaille), ausgezeichnet. Sein Studium unterbrach er, um im Zweiten Weltkrieg als Späher für die US-Armee zu arbeiten.

Mit Stammesaufgaben im Zweiten Weltkrieg erfolgreich
Während des Einsatzes in Europa bewältigte er alle vier Aufgaben, die erforderlich sind, um ein Absarokee-Kriegshäuptling zu werden: Er kämpfte hinter den feindlichen Linien, stahl Pferde aus einem feindlichen Lager, entwaffnete einen Feind und berührte einen Feind, ohne ihn zu töten. "Ich habe niemals eine Schramme davongetragen", sagte Crow einmal in einem Zeitungsinterview. Sein Großvater, der Kriegshäuptling Medicine Crow, habe ihn in Kriegskunst unterwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden